Ahle

Der “Ahle” (Einzahl) oder die Ahle (Mehrzahl)

Joseph Kehrein schreibt u. a. in seinem Buch
 
“Volkssprache und Wörterbuch von Nassau” (1891, Nachdruck von Sändig 1966):

Ahle, Ohle männlich, weitverbreitet in Nassau, siegerländisch Ähl;
1) der enge, schmale Gang  zwischen zwei Häusern oder Häuserreihen, in den oft das Spülwasser, der Abtritt etc. geleitet wird.....

In Idstein dagegen sagt man, sie seien extra angelegt worden, um schnell im Brandfalle mittels Eimerkette Wasser vom Wörsbach oder Wolfsbach zum Brandherde zu schleppen.
Das Eine schloss damals das Andere nicht aus.

Von diesen Abkürzungen oder Querverbindungen sind in Idstein derzeit fünf öffentlich zu benutzen:

1. Ahle Kreuzgasse - Escher Straße “Krankenhausahle”
2. Ahle Weiherwiese - Kreuzgasse “Kreuzahle”
   (sehr schön von privater Hand gestaltet!)
3. Ahle Felix-Lahnstein-Straße - Obergasse
4. Ahle Kaffeegasse-Obergasse
5. Ahle König-Adolf-Platz zur Löhergasse (unsere neuste Errungenschaft!)

 

 

Ahlengalerie (von links):
                 Ahle 1                                  Ahle 2                                  Ahle 3                                  Ahle 4                                  Ahle 5

 

[Home] [Historisches Idstein] [Im Stadtbering] [Vor der Stadtmauer] [Flurnamen] [Idsteiner Gaststätten] [Der Turnverein von 1844] [Das Krankenhaus] [Idsteiner Uznamen] [Altstraßen im Taunus] [Seitenaufbau]