Einweihung 1981

- Nach über fünfjähriger Bauzeit sind alle Baumaßnahmen am Kreiskrankenhaus Idstein abgeschlossen
- Erweiterung des Kreiskrankenhauses Idstein von 62 auf 80 Planbetten
- Patientenzimmer mit maximal 3 Betten
- Neubauteil schloss mit einer Summe von 8 Millionen DM ab
- Renovierung des Albauteiles 550.000,- DM
- Außenanlagen mit Hubschrauberlandemöglichkeit 450.000,- DM
- Es entstanden im Untergeschoss das moderne Labor, der  Röntgenraum,  ein Röntgenlabor, Räume für die ambulante Behandlung und die Möglichkeit der Liegendeinlieferung und Erstversorgung von Akutkranken
- Oberschwester Irene Schreiber (verstorben) trug die ständige Umorganisation trotz ihres Alters in vorbildlicher Weise mit.
- Es entstanden klimatisierte Operationsräume, die Anästhesieabteilung, unabdingbare Räume für Narkoseeinleitung und postoperative Überwachung. Ein Aufwachraum wurde eingerichtet.
 

Dieses Kapitel ist sehr umfangreich; Schlagworte ersetzen den den Langtext.

Der Langtext ist als PDF-Datei
(oben, anklickbar) zu lesen. pf

 

[Home] [Historisches Idstein] [Im Stadtbering] [Vor der Stadtmauer] [Flurnamen] [Idsteiner Gaststätten] [Der Turnverein von 1844] [Das Krankenhaus] [Idsteiner Uznamen] [Altstraßen im Taunus] [Seitenaufbau]