Schäfergasse

unten und rechts: Zweimal derselbe Standort des Fotografen, ca. 1950 und im Jahr 2003.

Traditioneller Wohnort der verschiedenen Viehhirten, so der Idsteiner Lehrer und Heimatforscher Max Kirmsse.
Die  Gasse folgt dem Verlauf der Stadtmauer vom Obertor zum südlichen Beginn der Weiherwiese.
Links das Haus Christ in zwei Varianten. Die linke zeigt “Madame Christ nebst Nachkommen”; genannt werden (von links)   “Paul, Lina, Gretel, Mira und Karl (?) “.
Dass nicht nur “Kohlen, Koks und Brikets” verkauft wurden, zeigt ein Detail (I.Stock, links neben dem Einzelfenster) des Bildes darunter: Dort ist ganz schwach “Bäckerei” zu entziffern!

(Schäfergasse 3, Bäckerei Schütz; hier wohnte der Idsteiner Dichter Dr. med. C. Grimmel 1808 - 1892.)

Unten zwei Renovierungsbeispiele aus der Moderne, Beweise von Engagement und Geschmack.

 

[Home] [Historisches Idstein] [Im Stadtbering] [Vor der Stadtmauer] [Flurnamen] [Idsteiner Gaststätten] [Der Turnverein von 1844] [Das Krankenhaus] [Idsteiner Uznamen] [Altstraßen im Taunus] [Seitenaufbau]