Vor der Stadtmauer

Die vorliegende Einteilung, das Festmachen an markanten örtlichen oder zeitlichen Punkten, ist eine von mehreren Möglichkeiten.
Denkbar wäre auch eine Einteilung nach “Nördliche Vorstadt”, “Westliche Vorstadt” etc. gewesen oder andere ähnliche Verfahren.
Der Verlauf der Stadtmauer ist gerade im Westen nicht sehr klar, deswegen wurde mit dem Kalmenhof angefangen. Der Löherplatz wird zusammen mit der
Löhergasse (im Stadtbering) behandelt, obwohl die Mauer quer über ihn verlaufen ist.

 
Südwestlich ans Schloss “angelehnt” ist der Viehof, bei uns unter Seminarium (später Schulhof) geführt.
Der erste Bau vor dem Obertor war der des Architekten Heer (oder Höer), vielen Idsteinern noch als “Toepferhaus” in Erinnerung.
Da manche Gebäude innerhalb der Stadtmauer später gebaut worden sind als solche vor der Stadtmauer, ist eine
Zeittafel Gebäude vorhanden.

Die Einteilung der “Neubaugebiete” (Stadterweiterungen) ist ebenfalls der Historie gefolgt. Da aber nicht immer eine Zentralgewalt die Bautätigkeit beeinflußt hat, ist die Wirklichkeit nicht immer mit der Gliederung der Webseite identisch.
Es sei versichert, dass trotz aller eventuell gefundener Mängel (diese werden auf Rückmeldungen hin abgestellt) die Stadtentwicklung angemessen dargestellt wird.
Das dies eine vergnügliche, keine wissenschaftliche “Tour” durch Idstein sein soll, sei hier noch einmal erwähnt.

Peter Faust
Stefan Gärth

Im Herbst 2003

 

[Home] [Historisches Idstein] [Im Stadtbering] [Vor der Stadtmauer] [Flurnamen] [Idsteiner Gaststätten] [Der Turnverein von 1844] [Das Krankenhaus] [Idsteiner Uznamen] [Altstraßen im Taunus] [Seitenaufbau]